About the artist

Merle Lembeck

* 1990 in Sögel
lebt und arbeitet in Osnabrück


www.merlelembeck.de

Das Werk der Künstlerin Merle Lembeck umfasst abstrakte, minimalistisch und konstruktivistisch anmutende Skulpturen, die sich als Hängeobjekte oder Bodenskulpturen im Raum behaupten. Sie sind gekennzeichnet von einer an die Natur angelehnten Formensprache, die universellen Charakter besitzt. Die reduzierte Formgebung und handwerkliche Perfektion ihrer materialästhetischen Objekte ziehen den Betrachter unvermittelt in ihren Bann. 

Das bevorzugte Material der Künstlerin stellt Holz dar, das sie in seiner vielfältigen Ausprägung als Naturmaterial in Form von Fichtenholz oder Sperrholz für ihre innovativen Formfindungen nutzt, indem sie beispielsweise eine hängende Holzkonstruktion aus Hartfaserplatte zusätzlich mit Webpelz ummantelt oder alte Fahrradschläuche und Ventile als Arbeitsmaterial verwendet.

Naturmaterialien und kulturell geprägte Werkstoffe erscheinen gleichberechtigt nebeneinander und treten spannungsvoll mit der individuellen Formengebung des einzelnen Werks in Dialog.

Merle Lembeck hat nach einer Ausbildung als staatlich anerkannte Gestalterin für visuelles Marketing einen Master in Kunst und Kommunikation an der Universität Osnabrück abgeschlossen. Sie ist als Dozentin an der Universität Osnabrück tätig.

Sammlungen (Auswahl)

Privatsammlung Berlin
Privatsammlung Frankfurt am Main
Privatsammlung Osnabrück

Auszeichnungen (Auswahl)

2019 • Gewinnerin des Bundeswettbewerbs für Kunstpädagogik BDK

2018 • Kunststipendiatin des Kunstpalastes Rimbach e.V.

2016 • Gewinnerin des Piepenbrock Kunstförderpreises

2016 • Stipendiatin des Niedersachsenstipendiums

2015/2016 • Stipendiatin des Deutschlandstipendiums

Ausstellungen (Auswahl)
2019„LOOK AT YOURSELF“, Galerie Schmidt und Schütte, Köln
2019„Junge Plastik“ Skulpturengalerie
2019„Osnabrücker Kunstpreis“, Museumsquartier Osnabrück
2018KOMPONIERT–GEORDNET–GRUPPIERT, Galerie GUM, Bielefeld
2018Stipendiatin-Ausstellung, Kunstpalast Rimbach
2018Einzelausstellung Black and White, Galerie Schmidt und Schütte, Köln
2018Helle Jetzig und Merle Lembeck, Galerie Wolfgang Knaup, Osnabrück
2017BIOS3″, hase 29 – Gesellschaft für zeitgenössische Kunst, Osnabrück
2017„Space Art“, Galerie Wolfgang Knaup, Osnabrück
2017„PEOPLE La Scultura Racconta“, Modena
2016Piepenbrock Kunstförderpreis 2016, Universität Osnabrück
2016„Accrochage“ in der Galerie am schwarzen meer, Bremen
2016„Space Oddity oder: Die Eigentümlichkeit des Raumes“, Ludmillenhof Sögel
2016Ich bin klein, mein Herz ist so rein‘ oder: wie ich lernte, den Raum zu lieben. Osnabrück
2016„Ausdruck und Begegnung“, Galerie am schwarzen meer in Bremen
201523. Kunsttage im Wasserschloss Dornum